Blickwinkel - Portal
Alexander Orth

Akkutechnologie made by Makita

Wir schreiben das Jahr 2017 und mittlerweile haben auch die letzten Hersteller von Gartenwerkzeugen verstanden, dass sie um das Thema Lithium-Ionen Akkutechnologie nicht herumkommen. Selbstverständlich gibt es im Galabau-Markt aber nicht nur Spätzünder. Einige der Hersteller beschäftigen sich schon seit vielen Jahren erfolgreich mit dem Thema und haben dabei bemerkenswerte technologische Erfolge erzielt. Einer dieser Hersteller ist die Firma Makita.

Der japanische Gerätebauer bietet inzwischen ein sehr großes Sortiment an verschiedenen 18 und 36 Volt Akkus und Ladegeräten an. Die Akkus verfügen mitunter über sehr hohe Kapazitäten und dadurch gute Laufzeitwerte. Die Ladegeräte überzeugen durch schnelle Ladezeiten. Eine Besonderheit an der Akkutechnologie von Makita ist, dass mit den 18 Volt Akkus sowohl 18 Volt Geräte als auch 36 Volt Geräte betrieben werden können. Um letzteres zu ermöglichen, werde einfach zwei 18 Volt Akkus hintereinander in das 36 Volt Gerät geschoben. Aus 2x18 Volt wird 36 Volt Power erzeugt.


Im Kontext der Gesamtlösungen überzeugt Makita insbesondere durch den 36 Volt Akku-Rasenmäher DLM 431 und die Akku-Heckenschere DUH 551. Die beiden Geräte belegten jeweils den zweiten Platz im ultimativen Akku-Rasenmäher – bzw. Akku-Heckenscheren Test und zählen damit zu den besten verfügbaren Akkugeräten 2017.



BTN-Solutions GmbH +++ BOXTICKER +++ COSMETIC AN DER SAAR +++ BC 1921 Neunkirchen +++ Der Dobermann beisst +++ Mein Twitter-Account +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ NOT GUILTY, Rock & Bluesband

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alexander Orth