Blickwinkel - Portal
Erich Christoph-Borger

Armut, und Keiner hilft ...

Heute früh hab ich mal aus dem Fenster geschaut, was ich da sah, gab mir schon zu denken. Denn überall wird gesammelt für Hilfsprojekte der ganzen Welt, Globusweit ist sicher viel Hilfe nötig, man weiß kaum wo man zuerst helfen soll. Aber der allereinfachste Weg ist Hilfe vor Ort. Habe dieser "Müllsammlerin" die in unserer Strasse die gelben Säcke nach verwertbaren Dingen durchsuchte, ein fach zu unserem kleinen Cafe in der Tankstelle geschickt, dort angerufen, sie sollen ihr nen Kaffee und ein paar belegte Brötcvhen aushändigen. Werde mich nachher wenn ich Brötchen kaufe, dort melden, um meine Schulden zu Bezahlen. Hab grad erfahren, sie war da, und hat sich wohl sehr gefreut.
Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


FAZIT: Mal spontan helfen, wenns auch nur der Müll ist, den man der Nachbarin an den Strassenrand stellt, oder mal nen Einkaufskorb tragen für den gehbehinderten Nachbar gegenüber, all das ist Hilfe, die so gut wie nix kostet. Einfach TUN ist angesagt.

ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Boxsport und Musik-Videos aus aller Welt +++ Wohnungen und Einfamilienhäuser gesucht +++ NOT GUILTY 1, Rock & Blues +++ THOMAS GRAEF * Ambiente Lifestyle Antiquitäten




Verantwortlich für diesen Beitrag: Erich Christoph-Borger