Blickwinkel - Portal
Erich Christoph-Borger

Beton-Haehnchen zu Mittag? Nein

Wollte ich mir doch mal wieder was Gutes tun, mal was wie früher kochen. Der Römertopf wurde vorgeholt und gewässert, ein Hähnchen gut gewürzt, innen und außen natürlich, dazu Gemüse wie Staudensellerie, Möhren, Zwiebeln, gewürzt mit Thymian, Petersilie, Knoblauchzehen, Olivenöl und Pfeffer gemahlen. Schnell war ich damit fertig, alles zusammen ab in den Römertopf und bei 200 Grad ca. 75 Minuten gegart. Zum Schluss wollt ichs noch ein bissel knuspriger haben, das Ganze nochmal ne Viertelstunde ohne Deckel im heißen Backofen gelassen und schon wars fertig................ dachte ich.


Aber oh Schreck, das Gemüse so weich, das hätte man ohne Gebiß lutschen können. Aber der Vogel war sowas von zäh. Da hätte man fast einer Kettensäge nutzen können, um ihn zu zerkleinern. Mit Essen war da nix mehr möglich. Da wären mir beim Kauen die Zähne rausgebrochen. Knüppelhart war der zweibeinige Geselle. Was blieb mir anderes übrig, als den Inhalt des Römertopfes zu entsorgen und den Italiener um die Ecke anzurufen, er solle mir doch mal was Essbares rüberschicken, da ich schon am Hungertuch nagen würde. Und die Pizza hat echt gut geschmeckt. Danke Luigi, bei Dir gehe ich mal in die Kochlehre.



Studio für Fotografie und Styling +++ PC-TREFF SAAR +++ Karatbars Gold +++ Faustkämpfer e.V. Idar-Oberstein +++ Twitter for Twitter +++ Andrea twittert +++ Senad Gashi, Profiboxer +++ Nemviz City Lounge +++ Rathje & Vitello Immobilien GmbH

Verantwortlich für diesen Beitrag: Erich Christoph-Borger