Blickwinkel - Portal
Nikki Meyer

Das Medizinrecht - ein komplexes Feld

In der heutigen Zeit kann es immer wieder zu Problemen zwischen Patienten und Ärzten kommen. Hier kann man zum Beispiel an medizinische Fehler denken. Diese können bei den Patienten bleibende Schäden oder zumindest starke Schmerzen hervorrufen. Es stellt sich dann die Frage, wie ein Arzt haftbar gemacht werden kann. In der Regel erfolgt ein medizinisches Gutachten. Dieses stellt fest, ob der Arzt einen (grob) fahrlässigen Fehler gemacht hat. Ein guter Anwalt für Medizinrecht kann feststellen, in welcher Höhe dem Patienten ein Schmerzensgeld zusteht. Er wird dieses dann auch bei Gericht durchsetzen.


Zum Bereich des Medizinrechts zählen auch Probleme zwischen Krankenversicherungen und Patienten. Hier tritt in der Regel die Frage auf, welche Leistungen die Krankenkasse übernimmt. Dabei ist es ein Unterschied, ob es sich um eine gesetzliche oder private Krankenkasse handelt. Ein Jurist, der sich mit dem Krankenversicherungsrecht auskennt, kann in der Regel schnell erkennen, ob bestimmte Leistungen durch die Krankenversicherungen übernommen werden müssen. In der Regel kann er die Bezahlung dieser Leistungen dann auch gerichtlich durchsetzen.

Auch mit Krankenhäusern kann es Schwierigkeiten im rechtlichen Bereich geben. Das zum Beispiel dann, wenn bestimmte Eingriffe vorgenommen werden sollen. Es kann auch der Fall eintreten, dass man im Krankenhaus eine ansteckende Krankheit bekommt. Hier sei das Thema Keime erwähnt. Ein Fachanwalt für Krankenhausrecht kann den Patienten helfen, die irgendwelche rechtlichen Schwierigkeiten mit einer Klinik haben. Natürlich ist auch der umgekehrte Fall denkbar. Er kann Ärzte und Krankenhäuser vor unberechtigten Ansprüchen der Patienten bewahren und die Abweisung dieser Ansprüche bei Gericht beantragen.

Webtipps aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Recht

1. Arbeitsrechtskanzlei Koplin
2. Zahntechnik Labor König


Verantwortlich für diesen Beitrag: Nikki Meyer