Blickwinkel - Portal
Patrick Helfenstein

Die richtige Hygiene gegen Pickel am Po

Bakterien sind ein wesentlicher Bestandteil bzw. Grund für die Entstehung von Pickeln. Werden die Hygienemaßnahmen vernachlässigt, so setzen sich die Bakterien in die Talgdrüsen ab und verstopfen. Dadurch entzünden die Talgdrüsen sich sehr häufig und es entsteht ein Pickel. Damit das erst gar nicht passiert sollte man einige Hygienetipps einhalten. Aus diesem Grund haben wir eine kleine Liste erstellt „Die richtige Hygiene gegen Pickel am Po“.

1. Die oberste Priorität in Sachen Hygiene gegen ist die tägliche Reinigung des Po-Bereiches. Grundsätzlich sollten alle Unreinheiten wie abgestorbene Hautzellen, Schweiß und Bakterien beseitigt werden um so eine solide Basis für weitere Maßnahmen einzuleiten. Empfehlenswert ist in jedem Fall ein ganz normales Waschgel (z.B. Garnier, Clearasil usw.), welche auch im Gesicht angewendet werden können. Denn auch die Haut am Po ist dieselbe wie im Gesicht. Deshalb dürfen auch Waschgels angewendet werden wo drauf steht „für das Gesicht“.

2. Nach der Reinigung mit einem Waschgel sollte ein Peeling unter der Dusche angewendet werden. Denn auch Peelings sind sehr effektiv gegen Pickel am Po. Die Hautunreinheiten werden durch kreisartige Bewegungen wirkungsvoll entfernt. Hierzu empfiehlt es sich ein Peelingpad oder Peelinggel zu verwenden. Alternativ kann auch ein Peelinghandschuh genutzt werden, falls man eine Allergie/empfindlich gegen Produkte solcher Art reagiert. Peelinghandschuhe können günstig im Drogeriemarkt oder im Internet erworben werden. Betroffene berichten davon, dass eine antibakterielle Seife von Sagrofan auch sehr gut helfen soll. Empfohlen wird ein Peeling zwei bis drei Mal die Woche.


3. Nun sind zwei wichtige Schritte bereits erledigt, fehlt nur noch der dritte und wichtigste Schritt, die Nachbehandlung. Mit der Nachbehandlung werden neuen Pickel vorgebeugt und die Ausbreitung wird stark eingeschränkt. Dazu eignet es sich am besten mit einer guten Desinfektion. Nach erfolgreicher Desinfektion finden die Bakterien keinen Nährboden mehr und die noch vorhandenen Bakterien sterben durch den Alkoholgehalt ab. Dafür geeignet sind z.B. Gesichtswasser, Aftershaves aber auch Alkohol aus der Apotheke. Einfach mit einem Wattepad die betroffenen Stellen leicht abtupfen.

Solltest Du dich an die oben genannten Schritte halten, kannst Du sicher gehen, dass die Entstehung von Pickeln am Po auf keinen Fall an einer mangelnden Hygiene liegt. Es wird höchstwahrscheinlich einen anderen Verursacher dafür geben. Deshalb empfehlen wir auf jeden Fall den Gang zum Arzt um auf Nummer sicher zu gehen. Denn häufig kann nur ein Arzt die richtigen Maßnahmen einleiten und die richtige Creme bzw. Antibiotika aushändigen und schlimmeres verhindern. Häufig handelt es sich nicht um Pickel am Po sondern es kann auch ein Ekzem sein womit nicht zu spaßen ist.



EINKAUF RUND UM DIE UHR +++ Boxsport in St. Ingbert +++ BTN-Solutions GmbH +++ Digitale Produkte aller Art +++ BOXTICKER +++ COSMETIC AN DER SAAR +++ BC 1921 Neunkirchen +++ Der Dobermann beisst +++ FIGOSPORT +++ R.Schu und der Boxsport +++ Bernard "Ben" Donfack v. Dog Event & Boxing Company +++ Boxticker-Infos +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Boxsport und Musik-Videos aus aller Welt +++

Verantwortlich für diesen Beitrag: Patrick Helfenstein