Blickwinkel - Portal
Stefan Hammer

Einbruchschutz zu Hause

Bei zunehmender Kriminalität und insbesondere der Tatsache das Wohnungseinbrüche und Einbrüche in Einfamilienhäuser immer mehr zunehmen, sieht man sich mit der Tatsache konfrontiert, dass die eigenen vier Wände ebenfalls von dieser Gefahr bedroht sind. Die spezielle Frage hierbei ist. Ist der Einbruchschutz für die eigene Wohnung ausreichend? Sind alle Türschlösser sicher genug und welche sinnvollen Maßnahmen kann man noch vornehmen, die verhindern das unberechtigte Personen die eigenen Räume betreten und nicht das Eigentum entwenden können? Ist wirklich alles optimal gesichert, diese Frage können die meisten Wohnungsbesitzer und Hausbesitzer nicht genau beantworten. Viele Schlösser der Zugangstüren sind zwar Sicherheitsschlösser, stellen aber für einen Einbrecher kein großes Hindernis dar. Sofern eine Wohnung ebenerdig liegt sind Fenster und Nebeneingangstüren genauso gefährdet, dass unberechtigte Personen hier sich den Zutritt zu einer Wohnung oder einem Haus verschaffen. So ergibt sich ein großes Defizit und es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Täter zuschlagen.

Einbruchschutz braucht heute gute Technik und Alarmanlagen gehören zu dieser sinnvollen Technik, die verhindert das Einbrecher Zugang zu Häusern und Wohnungen bekommen. Alarmanlagen sollen abschrecken und den Eigentümer warnen, sie sind ein Teil des aktiven Einbruchschutz. Wer seine Wohnung oder sein Haus gekonnt sicher machen will, der sollte zunächst einmal die Sicherheitslücken überprüfen und genauso sein Verhalten, denn oft reicht ein vergessenes gekipptes Fenster aus um es den Langfingern leicht zu machen. Einbrechern ist die Tageszeit egal, an denen sie zuschlagen. Meist sind es die frühen Vormittagsstunden oder spät abends. Jedoch kann ein Wohnungs- oder Hausbesitzer mit den richtigen Schutzmaßnahmen einiges dazu beitragen, dass es nicht zum Einbruch kommen muss
www.alarmanlagen-schweiz.ch/ihre-vorteile/


Alarmanlagen und gute und wirklich sichere Schlösser, spezielle Riegel für die Fenster, die verhindern, dass Einbrecher einfach ein Fenster oder eine Glastür zur Terrasse aushebeln können, sind solche aktiven Maßnahmen. Wer ganz sicher gehen möchte, der sollte sich auf der unteren Etage, die frei zugänglich ist spezielle durchschlaghemmende Fenster einbauen lassen. Diese in Zusammenhang mit dem Betrieb einer Alarmanlage erzeugt genügende Sicherheit und Schutz, damit Einbrecher ihren Einbruchsversuch abbrechen und ihren Plan verwerfen. Denn Abschreckung und bestimmte Sicherheitsmaßnahmen, die es den Einbrechern schwer machen in die Räume einzudringen reichen schon aus. Einbrecher wollen meist schnell in die Räume gelangen und sobald sie merken es wird schwierig und eine Alarmanlage beginnt zu warnen, werden sie von ihrem Vorhaben ablassen. Diese Maßnahmen sorgen für die nötige Sicherheit und mit einer guten Planung müssen diese Maßnahmen noch nicht einmal teuer sein. Denn dieses Geld ist wirklich gut investiert.



EINKAUF RUND UM DIE UHR +++ Boxsport in St. Ingbert +++ BTN-Solutions GmbH +++ Digitale Produkte aller Art +++ BOXTICKER

Verantwortlich für diesen Beitrag: Stefan Hammer