Blickwinkel - Portal
Erich Christoph-Borger

Gewinnen ist der zweite Schritt

Ich bin ja ein unverbesserlicher Optimist, hat sein Gutes, ich weiß. Dennoch hauts einen manchmal vom Sockel. 5 Tage die Woche dran glauben, dass der große Gewinn am Wochenende eintritt, dann die bittere Erkenntnis, dass die Lottofee mich mal wieder vergessen hat, und ich im Eurojackpot nix, aber auch garnix gewonnen habe. Das alleine ist noch nicht das Ende, nein. Am Samstag 6 aus 49, da sollte es doch dann gelingen, endlich mal die Portokasse mit ein paar Millionen aufzufüllen, aber auch da lässt mich die Glücksgöttin im Stich, sie hat kein Einsehen und gibt Gewinne an die weiter, die eh schon genug haben. Mache ich da etwas verkehrt? Sollte ich die Lottofee mal zum Essen ausführen?


Mich hauts nicht um, versprochen. Denn es hat Vorteile, etwas weniger im Geldbeutel zu haben, kann ich doch unbesorgter über die Straße gehn, habe ich weniger Sorgen, das mein Geld weniger wird, muss mir keine Gedanken um Inflation und dergleichen machen, und wenn die Butter mal 10 Cent mehr kostet, was solls, auch damit kann ich leben, schmiere ich eben weniger aufs Brot, is ja auch gesünder.
Also warte ich auf den nächsten Gewinn, träume lustig weiter, bis ich endlich das habe was ich möchte, ein Teil vom Lottokuchen, grins.



BTN-Solutions GmbH +++ MIRCO MARTIN "The Comet" +++ Bodybuilding and More
Ich folge nicht @realDonaldTrump sondern nur @boxticker @blickwinkel1 @deineidee @andrea66119 und @mirco_martin http://blickwinkel-portal.de

Verantwortlich für diesen Beitrag: Erich Christoph-Borger