Blickwinkel - Portal
Jos De Vries

Ideen für die Weihnachtszeit

Bald steht wieder die schönste Zeit des Jahres vor der Türe: Weihnachten. Die besinnliche Zeit wird meist mit der schönsten Dekoration angepriesen, aber Weihnachten steht vor allem auch für ein leckeres Abendessen am heiligen Abend.

Die perfekten Weihnachtsgerichte
Gans mit Bratäpfeln und Kürbis: Dieses Gericht ist perfekt für jeden, der den Herbst und die herbstliche Stimmung liebt und diese mit dem besinnlichen Fest verbinden möchte. Die Zubereitungszeit dauert eine Stunde und 30 Minuten.
Weihnachtsbraten: Einen Braten an Weihnachten zu machen ist wohl eine der klassischsten und traditionellsten Einfälle, welche man haben kann und jeder Gast schlägt hier gerne zu.
Wie wäre es einmal mit etwas neuem? Beispielsweise einem Käsefondue, oder einem Kartoffelsalat zu Weihnachten? Oder einem Schweizer Raclette, was von großer Geselligkeit zeugt. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Einen Weihnachtsmarkt besuchen
Neben dem perfekten Weihnachtsgericht ist es natürlich auch wichtig, sich richtig auf die besinnliche Zeit einzustimmen und das nicht nur am gleichen Tag, sondern ein paar Wochen davor. Dies geschieht am besten auf den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands, von denen es in diesem Land hunderte gibt. Im Internet lassen sich die schönsten Weihnachtsmärkte herausfinden, zum Beispiel auf der Seite weihnachtsmarkt.de. Doch hat jeder Weihnachtsmarkt etwas Besonderes an sich.
Hier gibt es selbstgemachte Sachen zu kaufen, sowie einen leckeren Glühwein zu trinken. Es ist die beste Zeit, sich vor der besinnlichen, aber auch stressigen Zeit, nochmals mit den Freunden und der Familie zu treffen und nur die Stimmung zu genießen.


Die schönste Weihnachtsdekoration
Zu dem perfekten Weihnachtsfest mit der Familie gehört natürlich auch die schönste Weihnachtsdekoration.
Diese lässt sich einfach selbst herstellen, oder kaufen. Wie wäre es mit einer Hirschskulptur, oder einer schönen Kerze? Apropos Kerze, zu der Vorweihnachtszeit gehört natürlich auch ein wunderschöner Adventskranz, welchen man auch ganz leicht mit vier Kerzen herstellen kann.
Auch Mistelzweige und Sternaufhänger stehen für die Weihnachtszeit, genauso wie kleine Weihnachtsmannfiguren. Dekorationen lassen sich auch auf Weihnachtsmärkten finden. Alles über Weihnachtsmärkte findest du auf der Seite weihnachtsmarkt.de heraus.

Der Weihnachtsbaum
Eigentlich gehört der Weihnachtsbaum auch zur Weihnachtsdekoration, aber er hat in dieser Auflistung eine eigene Aufzählung verdient, da sich um den Weihnachtsbaum eigentlich mit das meiste dreht.
Hier verstecken Eltern die Geschenke der Kinder und schmücken ihn traditionell mit ihnen ein paar Tage / Wochen vor dem Fest.
Die Tradition des Weihnachtsbaumes geht sehr weit zurück. Schon während der römischen Antike haben die Römer ihre Häuser mit Lorbeerzweigen zu dem damaligen Jahreswechsel geschmückt. Auch in der Frühzeit seit 1490 wurden Weihnachtsbäume erwähnt. Seit dem 16. Jahrhundert gibt es Belege, dass in Straßburg im Münster ein Weihnachtsbaum zur Weihnachtszeit aufgestellt wurde. Seither wurde der Weihnachtsbaum immer beliebter und populärer und spätestens seit den Weihnachtsmärkten und dem Marketing von Weihnachten hat jede Familie einen eigenen Weihnachtsbaum im Haus stehen.

Weihnachten weltweit
Doch nicht nur in Deutschland wird Weihnachten gefeiert. Auch in den verschiedensten Ländern der Welt gibt es verschiedene Traditionen. So heißt der Nikolaus in Niederland „Sinterklaas“ und kommt am 05. Dezember.
Anders als bei uns, kommt in Russland das „Väterchen Frost“ und wird am 07 Januar mit einer Messe in der Kirche gefeiert. Davor wird gefastet.
In England gehört zu einem richtigen Weihnachtsfest der Plumpudding und ein Mistelzweig dazu, sowie diverse Weihnachtskarten.
In Frankreich kommt der Père Noel und in Spanien gibt es eine Lotterie zu Weihnachten, bei der alle auf den großen Gewinn hoffen. In Mexiko wird alles bunt gefeiert. Hier gibt es Straßenumzüge, Pinatas und Feste für die Kinder des Landes.
In Brasilien hat es auch noch zu Weihnachten 30 Grad Außentemperatur, doch das hält die Brasilianer nicht davon ab, ein sinnliches Fest zu haben. Auch das Essen steht hier im Mittelpunkt des Festes.


Verantwortlich für diesen Beitrag: Jos De Vries