Blickwinkel - Portal
Christian Riedl

Luftbefeuchtunsgeraete vorgestellt im Luftbefeuchter Test

Der Luftbefeuchter Test soll erörtern, welche die besten Luftbefeuchtungsgeräte sind, die man kaufen kann. Es gibt verschiedene Wege die trockene Luft feuchter zu machen. Man kann dies passiv machen, zum Beispiel die gewaschene Wäsche im Raum aufhängen, oder feuchte Handtücher über die Heizung hängen. Diese Maßnahmen sind allerdings sehr unkomfortabel oder bringen nicht viel. So ist die Anschaffung eines aktiven Raumbefeuchters sinnvoll, wie man bei luftbefeuchter-tests.com nachlesen kann. Es gibt hauptsächlich drei verschiedene Techniken bei Luftbefeuchtern, die alle im Luftbefeuchter Test getestet werden. Den Anfang machen die Geräte mit Zerstäubungstechnik. Sie zerstäuben das Wasser sehr fein und es entstehen feine Wasserpartikel, die an die trockene Luft abgegeben werden. Das ist im Prinzip eine sehr gute Technik und diese Geräte kosten auch nicht viel und verbrauchen recht wenig Strom. Der große Nachteil ist allerdings, dass sie sehr oft gereinigt werden müssen. Bei diesen Geräte ist eine penible Sauberkeit und Hygiene sehr wichtig. Es besteht die Gefahr. dass diese Zerstäuber beim Arbeitsvorgang Bakterien mit in die Luft abgeben, die dann in die Atemwege gelangen können. Eine Alternative zu den Zerstäubern sind die Verdampfer. Sie werden auch im Luftbefeuchter Test vorgestellt. Sie verdampfen Wasser und geben den Dampf an die trockene Luft ab. So wird die Raumluft sehr warm und feucht und man erhält ein tropischen Klima. Für viele Menschen ist das zu viel, manche Menschen mögen es aber. Man sollte das vielleicht ausprobieren, bevor man sich solch ein Gerät kauft. Diese Verdamper haben auch den Nachteil, dass sie sehr viel Strom verbrauchen. Dies wirkt sich im Luftbefeuchter Test negativ aus.


Es gibt außerdem noch Luftbefeuchtungsgeräte, die mit Kaltverdunstung funktionieren. Diese Modelle arbeiten kalt und stromsparend. Die Luft gelangt in den Kaltverdunster und wird mit einer möglichst großen Wasserfläche konfrontiert. Die Luft nimmt das Wasser aus und verlässt wieder den Verdunster. So wird die Luft erfreuchlich effektiv befeuchtet. Im Luftbefeuchter Test sind dies die besten Luftbefeuchtungsgeräte. Sie sind wartungsarm und verbrauchen sehr wenig Strom. Außerdem ist die Befeuchtungsleistung richtig gut.


Verantwortlich für diesen Beitrag: Christian Riedl