Blickwinkel - Portal
Asenta R÷ber

Private Krankenversicherung Testsieger im Vergleich

Eine gute Orientierung bieten die Private Krankenversicherung Testsieger, wenn es darum geht, die beste PKV f├╝r die pers├Ânlichen Bed├╝rfnisse zu w├Ąhlen. Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse werden die Tarife in der privaten Krankenkasse individuell ausgehandelt. Auch spielt bei der Berechnung des Beitrags die H├Âhe des Einkommens keine Rolle. Hier ist das Einstiegsalter und der Gesundheitszustand des Versicherten von Bedeutung.

Entsprechen kompliziert und schwer verst├Ąndlich sind die Tarifwerke f├╝r Verbraucher. Deshalb f├╝hrt unter anderem die Stiftung Warentest einen Private Krankenversicherung Test durch und empfiehlt die besten PKV Tarife aus dem Vergleich.

Die Testergebnisse und Testberichte der Finanztest k├Ânnen ├╝ber das Online Portal oder als Printausgabe im Zeitschriftenhandel g├╝nstig erworben werden. Das Vergleichsportal www.private-krankenversicherung-test.de stellt Testergebnisse vieler Pr├╝fgesellschaften im ├ťberblick dar und bietet so einen kostenlosen PKV Vergleich online auf dem Portal zur Verf├╝gung.

Wie wichtig ein ausgiebiger PKV Test anhand ist, zeigen die aktuellen Beitragserh├Âhungen diverser Versicherungsgesellschaften in diesem Jahr. Nahezu alle privaten Krankenversicherer haben ihre Beitr├Ąge mehr oder weniger stark erh├Âht. Darunter finden sich Tarife mit Beitragssteigerungen von bis zu 50 Prozent. Nicht selten macht das einen Anstieg der Kosten von bis zu 100 Euro pro Monat aus.

Deshalb wird im Private Krankenversicherung Test die Beitragsentwicklung der Tarife st├Ąrker in den Fokus der Experten ger├╝ckt. Hier wird gepr├╝ft, wie sich die Beitr├Ąge im Langzeitvergleich entwickeln. Jene Anbieter und Tarife mit solider Beitragsstabilit├Ąt werden ausgezeichnet.


Doch gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase wird es immer schwieriger, mit den Beitragseinnahmen so zu wirtschaften, dass durch ausreichend ├ťbersch├╝sse die Kosten stabile gehalten werden k├Ânnen. Zus├Ątzlich belastet die weiter alternde Bev├Âlkerung und die steigenden Kosten aufgrund des medizinischen Fortschritts in Diagnostik und Therapie. Was Segen f├╝r alle ist, kann gleichzeitig ein Fluch f├╝r Einzelne sein.

Doch wieder die Stiftung Warentest feststellt, k├Ânnen betroffene Privatversicherte bei starken Beitragserh├Âhungen reagieren und durch einen Tarifwechsel innerhalb ihrer PKV die Kosten stabilisieren. Beitragsoptimierung heisst das Stichwort. Hierbei r├Ąumt der Gesetzgeber jedem Privatpatienten das Recht ein, innerhalb seiner Gesellschaft in g├╝nstigere Tarife mit gleichem oder geringerem Leistungsumfang wechseln zu d├╝rfen.

Die Beitragsoptimierung durch Tarifwechsel innerhalb der PKV bringt den Vorteil mit sich, dass keine erneute Gesundheitspr├╝fung n├Âtig ist. Zudem k├Ânnen Versicherte ihre gesamten Altersr├╝ckstellungen in den neuen Tarif ├╝berf├╝hren. Das ist bei einem Wechsel in eine andere private Krankenversicherung nicht m├Âglich.

Gleichzeitig warnen die Fachleute der Finanztest vor einem un├╝berlegtem Wechsel in besonders leistungsschwache und deshalb sehr g├╝nstige Tarife. Wenn bestimmte Leistungen nicht mehr abgedeckt sind, so das Fazit aus dem PKV Test, kann die Versicherung am Ende durch hohe Zuzahlungen teurer werden als gedacht. Deshalb sollten Leistungen und Erstattungen, auf die der Versicherte angewiesen ist, nicht angetastet werden.

Hier sollten Betroffene, so empfiehlt die Stiftung Warentest, beim Tarifwechsel ohne erneute Gesundheitspr├╝fung hartn├Ąckig bleiben. Denn m├Âglich Risikoaufschl├Ąge durch den Versicherer m├╝ssen nicht immer hingenommen werden. Hier ist der Anbieter in der Beweisschuld und muss genau begr├╝nden, warum er einen Kostenaufschlag verlangt.



ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ NOT GUILTY, Rock & Bluesband +++ Studio f├╝r Fotografie und Styling +++ PC-TREFF SAAR +++ Karatbars Gold +++ Faustk├Ąmpfer e.V. Idar-Oberstein +++ Twitter for Twitter +++ Andrea twittert +++ Senad Gashi, Profiboxer +++ Nemviz City Lounge +++ Rathje & Vitello Immobilien GmbH

Verantwortlich für diesen Beitrag: Asenta R÷ber