Blickwinkel - Portal
Stefan Hammer

Prospekte selber gestalten

Nicht jeder möchte für die Gestaltung von Prospekten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vor allem Vereine und kleinere Unternehmen nutzen jede Gelegenheit, um Geld zu sparen. Die modernen Computerprogramme ermöglichen es nahezu jeden, ohne großartige Vorkenntnisse das Prospekt gestalten in Eigenregie durchzuführen.


Erst die Planung, dann die Ausführung

Am Anfang steht die Überlegung, wie der Prospekt aussehen soll. Erst einmal empfiehlt sich die Erstellung einer Liste, welche Informationen enthalten sein sollen. Dann überlegt man, welches Format der Flyer bekommen wird und welche Infos an welchem Platz erscheinen werden. Dabei sind ebenfalls eventuell einzufügende Grafiken und Bilder zu berücksichtigen. Die Planung ist die eigentliche Hauptarbeit beim Prospekt erstellen. Werden hier wichtige Fakten vergessen und man denkt auch später bei der Fertigstellung des Prospekts nicht mehr daran, dann war entweder die ganze Arbeit umsonst oder man hat wichtige Details zum Event dem Interessenten vorenthalten. Wer die Möglichkeit hat, seinen Flyer von weiteren Personen begutachten zu lassen, sollte diese nutzen. Es kann gut sein, dass andere Menschen andere Vorstellungen haben und hilfreiche Tipps geben können.


Die Arbeit am Computer führt Schritt für Schritt schneller zum Erfolg

Die Planungsarbeiten beim Prospekt gestalten lassen sich gut am Computer durchführen. Nach Abschluss aller Vorbereitungen geht es anschließend um die Schaffung der endgültigen Fassung, die letztendlich in den Händen der Menschen landen wird. Bei der Texterstellung leistet Word oder ein vergleichbares Program gute Dienste. In eine solche Datei lassen sich ebenfalls Grafiken oder Bilder integrieren sowie die Ränder festlegen. Allerdings kann es sein, dass beim Ausdruck die Formatierung abhandenkommt. Abhilfe schafft die Umwandlung in eine PDF-Datei, wozu aber ein eigenständiges Programm notwendig ist. In jedem Falle sollte erst einmal ein Probedruck erfolgen. An jenem wird überprüft, ob alles wirklich dort erscheint, wo es erscheinen soll und ob die Optik des Flyers insgesamt stimmt. Eine andere Variante ist die Übertragung der fertig bearbeiteten Datei auf einen Datenträger und die Beauftragung eines Copy Shops mit dem Prospekt erstellen. Das lohnt sich vor allem bei einer höheren Stückzahl, die vom heimischen Drucker oft nur schwer bewältig werden kann.



Der Dobermann beisst +++ FIGOSPORT +++ R.Schu und der Boxsport +++ Bernard "Ben" Donfack v. Dog Event & Boxing Company +++ Boxticker-Infos +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ Boxsport und Musik-Videos aus aller Welt

Verantwortlich für diesen Beitrag: Stefan Hammer