Blickwinkel - Portal
Kevin Klotz

Strand und Meer: Boltenhagen

Im Urlaub sollte es weit weggehen, es sollte in die Sonne gehen, ans Meer und an den Strand. Für solche Reisen nehmen Urlauber gerne auch ein paar Stunden Flugzeit in Kauf und quetschen sich mit vielen anderen in viel zu enge Sitze und harren am Flughafen viel zu früh und zu lange aus. Doch auch Deutschland hat seine ganz besonders schönen Ecken. Deutschland besteht nicht nur aus Bergen und Wiesen, auch Deutschland hat eine nicht unbeträchtliche Küstenlinie. An ihr befindet sich eine Vielzahl von Orten, die sich ganz auf Urlauber spezialisiert haben und bei denen ein klein wenig Feeling von Mallorca oder Antalya aufkommt. Boltenhagen gehört zu den vielen Ostseebädern, die es geschafft haben sich zu etablieren und bei Touristen Eindruck zu hinterlassen.


Der kleine Ort verfügt über knapp 2.500 Einwohner und eine Vielzahl derer ist am Tourismus beteiligt. Neben diversen Hotels gibt es eine Vielzahl an Pensionen, Ferienwohnungen etc. Bis zu 30.000 Menschen sind in der Hochsaison in dem kleinen Ort, und erleben Deutschland von einer Seite mit Strand und Meer. Boltenhagen liegt an der Ostsee und war zu DDR-Zeiten ein Ort, an dem es Flüchtlinge immer wieder versuchten ins 30 Kilometer entfernte westliche Lübeck zu gelangen. Viele von ihnen zahlten den Versuch mit dem Leben – ein Gedenkstein erinnert heute an diese Menschen.

Wer sich nicht nur am Strand erholen möchte, kann die Steilküste bei Boltenhagen besichtigen und von ihr einen wundervollen Blick über die Mecklenburger Bucht genießen. Für Wanderungen bietet das Hinterland von Boltenhagen eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Natur im hohen Norden von Deutschland zu erleben.



EINKAUF RUND UM DIE UHR +++ Boxsport in St. Ingbert +++ ONEBIZ FOREVER +++ BTN-Solutions GmbH +++ Digitale Produkte aller Art +++ BOXTICKER

Verantwortlich für diesen Beitrag: Kevin Klotz