Blickwinkel - Portal
Erich Christoph-Borger

Weihnachten und Silvester abgehakt.

Irgendwie war die Vorfreude auch bei mir da, ich freute mich zwar nicht gerade wie ein kleines Kind, aber war happy über jeden Tag den wir den Festtagen näher kamen. Denn man erwartet Besuche, Telefonate und hat Treffen mit der engeren und weiteren Verwandtschaft, trifft sich mit Freunden wie fast jedes Jahr und genießt gemeinsam die Ruhe. Zusammen essen und feiern an den Weihnachtstagen, dann ein paar Tage Ruhe vor Silvester, die auch dem Körper gut tun und dann das Finale. Zwar ist die Partystimmung nicht mehr die wie vor 30 Jahren, es wird nicht mehr "gebechert" bis zum Gedächtnisausfall, aber es ist einfach schön, auch mal die alte Nusik zu hören, sich an vergangene Zeiten zu erinnern oder einfach nur das Jahr in Gedanken an sich vorbeilaufen zu lassen.


Nun isses vorbei mit der Feierei. Die paar Pfunde die man sich angefuttert hat, sollen ja wieder runter und das heißt Bewegung. Der erste Spaziergang im neuen Jahr ist abgehakt, wir planen schonmal für den 2. Januar und die Uhr läuft wieder ab wie jedes Jahr, nicht langsamer aber auch nicht schneller, nur eine gewisse Routine ist im Alltag da, und so solls auch sein, wir wollen nicht rosten, sondern weiter aktiv "dabei" sein.




Verantwortlich für diesen Beitrag: Erich Christoph-Borger