Blickwinkel - Portal
Johanna Wagner

Wie reinige ich den Minibackofen

Natürlich möchte man den Minibackofen aus hygenischen Gründen stets sauber halten.
Grundsätzlich sollte man das Reinigungsmittel immer nach art der Verschmutzung wählen.

So sind zum beispiel Reinigungsmittel die alkalisch wirken, besonderst gut gegen fettige Verschmutzungen. Doch muss nicht immer dass teure Reinigungsmittel aus dem Fachladen sein. Meistens reicht auch einfach der gebrauch von einfachsten Haushaltsmitteln. Angebrannte Sachen wie beispielsweise ein stück Pizza lässt sich wunderbar mit Wasser und Zitrone entfernen. Dabei mischt man einfach dass Wsser mit der Zitrone und trägt es auf die betroffene Stelle auf.

Faustkämpfer e.V. Idar-Oberstein +++ Twitter for Twitter +++ Andrea twittert +++ Physiotherapie, Rehasport und Podologie unter einem Dach


Dabei erhitzt man den Backofen auf ungefähr 100 °C. Der angebrannte Rest verschwindet dadurch und als Positiven Nebeneffekt Haben sie einen angenemehmen Zitronenegeruch in der Luft.
Auch bei kräftigen verschmutzungen können Haushaltsmittel helfen. Ein wundermittel dabei ist Vollwaschmittel.  Den Minibackofen richtig reinigen mit Enzymen. Die Enzyme im Vollwaschmittel lösen ohne Probleme Fette und stärke. Dabei vermischt man das Pulver mit einwenig Wasser, trägt dieses dann auf die Verschmutzte Stelle auf und lässt es ungefähr 6-7 Stunden einwirken. Danach den Minibackofen auf 150 °C erhitzen und weitere 30 inuten einwirken lassen. Danach auswaschen und es wird nichts mehr von den Verschmutzten stellen zu sehen sein.

Mehr zum Thema http://minibackofen-testsieger.de/



http://minibackofen-testsieger.de/

Verantwortlich für diesen Beitrag: Johanna Wagner