Blickwinkel - Portal
Lange Roesner

Wohngebaeudeversicherung im Testvergleich

Gerade das Jahr 2017 macht deutlich, wie wichtig eine Wohngebäudeversicherung sein kann. Die Wettersituationen in bestimmten Regionen Deutschlands sind nicht mehr kalkulierbar. Die Folgen sind Verwüstungen durch Sturm, Hagel, Platzregen, Blitze und Überschwemmung. Hausbesitzern wird immer eine Wohngebäudeversicherung an Herz gelegt, doch sollte die Police auf jeden Fall auch Elementarschäden mitversichert. Laut https://www.wohngebaeudeversicherungen-vergleich.de/ ist dieser Schutz nicht im Basisschutz mit enthalten.

Welche Schäden über die die Wohngebäudeversicherung

Immer wieder ergeben sich bei Immobilienbesitzern Fragen, welche Leistungen die Gebäudeversicherung übernimmt. Im Normalfall lediglich Schäden, welche durch Sturm,Leitungswasser oder Feuer entstanden sind. In allen Bereichen muss der Versicherungsnehmer dafür sorgen, dass kein schlimmerer Folgeschaden entsteht. Daher ist der Schaden sofort zu melden und schnellst möglich zu beheben.


Die besten Anbieter im Wohngebäude-Vergleich der DISQ

Das Deutsche Institute für Service-Qualität hat die Anbieter von Gebäudeversicherungen untersucht. Testgewinner wurde die Police von der HUK-COBURG. Dicht gefolgt von DEVK und der Bruderhilfe. Gute Testergebnisse konnten die Versicherer Interlloyd, Allianz,Ergo und Axa erlangen. Als durchschnittlich sind die Gebäudeversicherer HDI, Concordia, Debeka und VHV zu bezeichnen. Die Arag konnte in diesem Testvergleich leider kaum überzeugen.

Focus Money und Franke& Bornberg ermitteln Testsieger

Focus Money hat in Zusammenarbeit mit Franke & Bornberg die besten Anbieter einer Wohngebäudeversicherung ermitteln. Durch umfangreiches Testverfahren konnten die WGV, Janitos, Badische Allgemeine und die InterRisk gegen alle anderen Mitbewerber durchsetzen. Besonderes Augenmerk wurde auf das Leistungsniveau und die Beitragshöhe gelegt.


Verantwortlich für diesen Beitrag: Lange Roesner