Blickwinkel - Portal
Markus Mross

Wordpress. Flexible Software-Architektur fuer alle Anforderungen

Egal, ob als einfacher Blog und persönliche Visitenkarte, als Firmenwebsite für die Unternehmensrepräsentation und das Publizieren von Pressemitteilungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, als verkaufsfördernde Landing-Page, als zusätzlicher Kommunikationskanal für die Pflege der Kundenbindung im Rahmen des Customer Relation Management, als multifunktionales Buchungsportal oder als vollständig ausgestatteter Online-Shop – Wordpress ist äußerst vielseitig einsetzbar.

Und das sind nur einige der vielen verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten der wohl bekannteste Blog-Software. Die Liste ist lang und lässt sich noch beliebig fortführen.

Hohe Benutzerfreundlichkeit und freie Verfügbarkeit

Aber ihre vielseitige Einsatzmöglichkeit ist nur eine von mehreren einzigartigen Produkteigenschaften, denen die CMS-Software ihre hohe Popularität und ihre weite Verbreitung im Internet und in der modernen Medienlandschaft verdankt. Denn Wordpress überzeugt noch durch eine ganze Reihe von weiteren Qualitäts- und Alleinstellungsmerkmalen, mit denen sich die Blog-Software ganz klar von anderen Konkurrenzprodukten abhebt und die sie zur ersten Wahl für viele Webmaster und Domaininhaber machen.

Aufgrund seiner hohen Benutzerfreundlichkeit ist Wordpress nicht nur für fortgeschrittene und professionelle User, sondern auch für Einsteiger mit keinen oder mit nur geringen IT- und Programmierkenntnissen geeignet. Und außerdem ist die CMS-Software dank ihrer freien Verfügbarkeit (Open Source) für viele Website-Betreiber mit keinem oder mit einem nur geringem Werbebudget eine ideale, preisgünstige Alternative zu vielen anderen handelsüblichen, teuren Content-Management-Systemen.


Hohe Flexibilität und Adaptabilität dank Baukastenprinzip

Das eigentliche Erfolgsgeheimnis der Blog-Software ist und bleibt allerdings ihre hohe Flexibilität und Adaptabilität - ihre flexible Software-Architektur macht es möglich. Diese Produkteigenschaften erlauben es Webmastern, einen WP-Blog den unterschiedlichsten persönlichen Bedürfnissen, persönlichen Ansprüchen und spezifischen Online-Marketing-Zielen maßgeschneidert anzupassen. Ermöglicht wird dies durch das Baukastenprinzip des Content-Management-Systems: der User kann sich wahlweise geeignete WP-Module zusammenstellen und seine Standard-Wordpress-Installation damit beliebig erweitern.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten durch Webdesign-Vorlagen

Eine große Anzahl an WP-Themes steht für den User im Internet zum kostenlosen Herunterladen bereit. Diese können schnell und einfach in einen WP-Blog installiert, auf Knopfdruck aktiviert und deaktiviert und jederzeit bei Bedarf auch wieder ausgetauscht werden. Außerdem können diese Webdesign-Vorlagen in den meisten Fällen mit ein paar Klicks oder mit ein paar Zeilen Programmcode problemlos den eigenen Wünschen und dem persönlichen Geschmack angepasst werden und eröffnen dem User somit nahezu unendliche Gestaltungsmöglichkeiten für seinen Blog. Der eigenen Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Zusätzliche Funktionalität durch Plugins

Ein weiterer Pluspunkt ist die Vielzahl von frei verfügbaren WP-Plugins, die im World Wide Web für den Nutzer ebenfalls zum Download bereitstehen. Auch diese können schnell und einfach in einen WP-Blog installiert, mit einem Klick aktiviert und deaktiviert und entsprechend den eigenen Bedürfnissen konfiguriert werden. Diese Plugins erweitern den ohnehin schon großen Funktionalitätsumfang der Blog-Software um weitere nützliche Features. So ermöglichen Tracking-Plugins eine professionelle Traffic-Analyse, SEO-Plugins eine grundlegende Suchmaschinenoptimierung und andere Plugins wiederum ein umfassendes Management von Online-Werbung.



Der Dobermann beisst +++ Mein Twitter-Account +++ ALLES WISSENSWERTE unter einem Namen +++ NOT GUILTY, Rock & Bluesband +++ Studio für Fotografie und Styling

Verantwortlich für diesen Beitrag: Markus Mross