Blickwinkel - Portal
Markus Rössel

Zwang zur Schoenheit?

Personen machen sich heutzutage immer mehr Gedanken darum, attraktiv zu sein, Egal ob, in den Nachrichten oder den neusten Serien. Beinahe überall werden nahezu tadellos aussehende Personen gezeigt. Ein ansprechendes Äußeres ist in unserer Kultur selbstredend mit ein Bürge dafür, eine tolle Karriere vor sich zu haben. Doch das die Stars und Sternchen auch nur aus Fleisch und Blut sind, sollte natürlich jedem klar sein. Natürlich versuchen Menschen ihr Äußeres durch verschiedene Tricks zu upgraden. In diesen Tagen haben Konzerne längst eine große Vielfältigkeit von verschiedenen Kosmetikprodukten entwickelt um für die nötige Schönheit zu garantieren. Jetzt ist es vorstellbar z.B. Augenringe oder Pickel problemlos zu überschminken, oder auf Fotos auch ganz leicht wegretuschieren. Wie das geht kann man unter anderem auf www.gegen-augenringe.com erfahren. Dadurch, dass viele Menschen diesem Schönheitsideal nacheifern, kann ein kompletter Wirtschaftszweig davon bestehen. Dieser Tage gibt es für jedes vermeintliche Makel am Korpus ein Gegengift.


Besonders die Lebensweise ist oftmals dafür verantwortlich ob z.B. Hautunreinheiten oder auch Augenringe entstehen. Wenn man also darauf verzichten möchte, sich mit verschiedenen Schönheitsmakeln herumzuschlagen, sollte man darauf achten einen gesunden Lebensstil zu pflegen.
Das Retuschieren von Fotos ist inzwischen gewöhnlich. Somit werden Models oder andere Prominente auf Fotos in ein besseres Licht gerückt. Man kann z.B. ganz mühelos Falten oder Augenringe wegretuschieren. Berühmtes Beispiel ist etwa Frankreichs ehemaliger Präsident Nicolas Sarkozy, der sich auf seinen Urlaubsbildern seine Speckfalten am Bauch wegretuschieren ließ. Ein weiteres berühmtes Beispiel für den Schönheitswahn ist sicherlich auch der ehemalige italienische Ministerpräsident Berlusconi, über den gemutmaßt wird, dass er sich seine Falten im Gesicht liften lassen hat.
Erscheint man beispielsweise bei einem Vorstellungsgespräch gänzlich ungepflegt, so hat man auf jeden Fall schlechtere Chancen auf die Stelle. Ein Vorzeigebeispiel für ein ungepflegtes Äußeres sind sicherlich Augenringe. Diese deuten darauf hin, das man kaum geschlafen hat und vermutlich die Nacht durch gefeiert hat. Allerdings gibt es gegenwärtig verschiedene Methoden um Augenringe wieder zu entfernen. Daher ist es wichtig immer auf sein Äußeres zu achten. Jedoch ist es gerade im Beruf sehr wichtig nicht zu sehr auf die unterschiedlichen Modetrends aufzuspringen und statt dessen viel mehr Wert auf ein kompetentes Erscheinen Wert zu legen. Beherzigt man diese Tipps, kann man sich sicher sein, keine Probleme auf Grund seines Äußeren in der Arbeitswelt zu bekommen. Natürlich kommt es im Arbeitsleben zu einem Großteil auch auf die Qualifikation des Arbeitnehmers an. Jedoch kann ein ungepflegtes Auftreten schnell die Kompetenz in den Hintergrund rücken lassen.


Verantwortlich für diesen Beitrag: Markus Rössel